Ilja Richter

Ilja Richter kennt man, seit er 9 Jahre alt ist, da begann er beim Radio und beim Deutschen Film. Wer an ihn denkt, denkt an die legendäre Musiksendung Disco, die er 11 Jahre lang moderiert hat. Danach hat Ilja sich am Theater etabliert, war in großen Rollen an wichtigen Theatern zu sehen, spricht im Hörfunk, für Hörbücher, schreibt Bücher, 1975 bekam er den „Bravo Otto“, 1977 die „Goldene Kamera“ und 2005 nahm er für seine Theaterarbeit aus den Händen von Nicole Heesters den „Curt-Goetz-Ring“ entgegen. Neben all dem findet er immer noch Zeit für Gastrollen in TV-Filmen und Serien und gelegentlich auch Filmrollen.

 


Geburtsjahr1952, Berlin
Nationalitätdeutsch
1. Wohnsitz inBerlin
WohnortBerlin
Wohnmögl.Hamburg, Köln, München, Wien
ethn. Erscheinungmitteleuropäisch
Haarfarbegrau
Haarlängesehr kurz
Augenfarbebraun
Staturschlank
Größe182 cm
Konfektion52
Sprache(n)Deutsch - Muttersprache
Englisch - fließend
Dialekte/AkzenteWienerisch, Berlinerisch
GesangChanson - gut
Musical - gut
Rock / Pop - gut
StimmlageBariton
TanzShowdance - professionell
Steppen - professionell
Gesellschaftstanz - gut
Preise & Auszeichnungen
2005Curt-Goetz-Ring
1977Goldene Kamera
1975Bravo Otto

2014

Hotel Zuhause / Bitte stören


Rolle: Ralfs Vater – Regie: Frank Lieberich
Eyeworks/RTL

Rosa

Rolle: Theologe – Regie: Holger Haase
Wiedemann & Berg/ARD

SOKO Köln / Samba Pa Ti


Rolle: Knut Bleicher – Regie: Ulrike Hamacher
Network Movie/ZDF

2013

Alte Herzen rosten nicht / Rosmunde-Pilcher-Reihe


Rolle: Gary Lembart (HR) – Regie: Helmut Metzger
FFP New Media GmbH/ZDF

2012

V8 –- Du willst der Beste sein

Rolle: Der Herr der Burg – Regie: Joachim Masannek
Rat Pack Film/Kino

Hauptstadtrevier


Rolle: Moneten Manni – Regie: Axel de Roche
Askania Media/ARD

SOKO 5113 / Das Alibi


Rolle: Bernd Schreiber – Regie: Bodo Schwarz
UFA Fernsehproduktion/ZDF

Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger

Rolle: Pi (Synchronstimme) – Regie: Ang Lee
20th Century Fox/Kino

2010

Notruf Hafenkante / Geisterstunde


Rolle: Pastor Lammers – Regie: Udo Witte
Studio Hamburg/ZDF

SOKO Stuttgart


Rolle: Birger von Eisenstedt – Regie: Daniel Helfer
Bavaria ZDF

Kaiserschmarrn

Rolle: Senderchef – Regie: Daniel Krauss
Zucker Film und Neuesuper/Kino

2009

Romeo und Jutta


Rolle: Herr Taussig – Regie: Jörg Grünler
Poliphon/MDR

Forsthaus Falkenau


Rolle: Bauer Loibl – Regie: Andreas Jordan-Drost
ndF/ZDF

Der Sandmann und der verlorene Traumsand

Rolle: Herr Scheerbart – Regie: Jesper Möller und Sinem Sakaoglu
Scopas-Medien + RBB/MDR/NDR/KIKA/Amose Films

Email für die Liebe


Rolle: Paul Sen. – Regie: Oliver Dommenget
Antares Media/Sat.1

2008

4 Singles


Rolle: Sternekoch – Regie: Erik Polls
Sony Pictures/RTL

2007

Tierärztin Dr. Mertens

Rolle: Vorsitzender der Findungskommission – Regie: Heidi Kranz
Saxonia Media / ARD

R.I.S. – Salto Mortale


Rolle: Direktor Pepe Bartelli (EHR) – Regie: Wilhelm Engelhardt
Producers at Work/SAT.1

Pub Quiz

Rolle: Ralf – Regie: Chris Rubino
stung by jellyfish/Pilotfilm

Dornröschen

Rolle: Der König – Regie: Dominic Müller
Rattpack/Pro7

Mein Führer


Rolle: Kurt – Regie: Dani Levy
X-Filme/Kino

2005

Ich leih mir eine Familie

Rolle: Franke – Regie: Micky Rowitz
Ziegler Film GmbH & Co. KG/ARD/Degeto

Schüleraustausch, die Französinnen kommen

Rolle: Dr. Wagner – Regie: Konrad Sattler
UFA Film & TV Produktion GmbH/SAT.1

Ein Hund, zwei Koffer und die ganz grosse Liebe


Rolle: Degenhardt – Regie: Oliver Dommenget
Endemol Deutschland GmbH/SAT.1

2004

Eine Prinzessin zum Verlieben

Rolle: Botschafter – Regie: Franziska Meyer Price
Endemol Deutschland GmbH/SAT.1

2003

Liebe Chinesisch

Rolle: Friseur – Regie: Sibylle Tafel
Studio Berlin Metropol Film & Fernseh GmbH/SAT.1

Schlosshotel Orth

Rolle: Peter Gonzel – Regie: Dagmar van Chappuis
ZDF

Körner & Köter

Rolle: Direktor – Regie: Hans Werner
SAT.1

2002

Herz in Flammen

Rolle: George Blau – Regie: Berno Kürten
Ziegler Film GmbH & Co. KG/ARD

2001

Fernweh, Die 7.

Rolle: n.b. – Regie: Klaus Krämer
ZDF

2000

Tatort-Mauer des Schweigens

Rolle: Frank Mosbach – Regie: Sylvia Hoffmann
HR

1999

Drei Chinesen mit dem Kontrabass

Rolle: Heribert – Regie: Klaus Krämer
ndF

SOKO 5113 / Fauler Zauber

Rolle: Magier Moreno – Regie: Gloria Behrens
ZDF

Spuk im Reich der Schatten

Rolle: Müller-Wadenstedt – Regie: G. Meyer
Antaeus Film GmbH / ARD

Tatort / Blinde Kuriere

Rolle: Tom – Regie: Sylvia Hoffmann
HR

Im Namen des Gesetzes-Freitag der 13.

Rolle: n.b. – Regie: Gunther Friedrich
RTL

1997

Wenn der Präsident zweimal klingelt

Rolle: Gregor – Regie: Ate de Jong
Objectiv Film GmbH/RTL

Musterknaben 2

Rolle: Geschäftsführer – Regie: Ralf Huettner
ndF/ZDF

1996

Beim nächsten Kuss knall ich ihn nieder

Rolle: Rabinovitsch / Kohner – Regie: Hans Christoph Blumenberg
Rotwang/Arte/ZDF

Peter Strohm-Familienbande

Rolle: n.b. – Regie: Jindrich Mann
ARD

1995

Sylter Geschichten

Rolle: n.b. – Regie: Wolfgang Hübner
RTL

1994

Trotzk 1

Rolle: n.b. – Regie: Peter Hill
ARD

2015

Der Kredit

Rolle: Anton Herberg – Regie: Martin Woelffer
Komödie am Kurfürstendamm und Winterhuder Fährhaus Hamburg

2013/14

Du kannst nicht immer 60 sein


Rolle: Musiktheaterstück mit Ulrich Heissig und Ilja Richter – Autor und Regie: Ilja Richter
Staatstheater Hannover/Theater am Kurfürstendamm/Rathaustheater Essen

2011/12

Komiker aus Versehen / Musikrevue über Theo Lingen

Rolle: Theo Lingen – Regie: Manfred Langner und Ulf Dietrich
Altes Schauspielhaus Stuttgart, Schlosspark Theater Berlin und Tournee mit der Konzertdirektion Landgraf

2011

SECHZEHN VERLETZTE, Drama von Eliam Kraiem

Rolle: Bäcker Hans – Regie: Ulf Dietrich
Altes Schauspielhaus Stuttgart

2010

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

Rolle: Monsieur Ibrahim – Regie: Paul Bäcker
Schlosspark Theater Berlin, Ernst-Deutsch-Theater Hamburg, Theater im Rathaus Essen

2009

Die Socken Opus 124

Rolle: Verdier – Regie: Katharina Thalbach
Schlosspark Theater, Berlin

2008/09

Richard III

Rolle: Richard – Regie: Mark Zurmühle
Deutsches Theater in Göttingen

2008/07

Hello, Dolly

Rolle: Horace Vandergelder – Regie: Katja Wolf
Konzertdirektion Landgraf/Tournee

Die Nibelungen-Die letzten Tage von Burgund

Rolle: Rüdiger von Bechelaren – Regie: Dieter Wedel
Nibelungenfestspiele Worms

Kiss me Kate

Rolle: Fred – Regie: Norbert Kentrup
Deutsche Oper am Rhein Duisburg

2007

Blattschuss

Rolle: Eduard – Regie: René Heinersdorff
Theater an der Kö/Düsseldorf

2006

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

Rolle: Monsieur Ibrahim – Regie: Paul Bäcker
Kleines Theater im Park, Bad-Godesberg

2003

Galanacht

Rolle: verschiedene Rollen und Chansons – Regie: Martin Woelffer
Komödie am Kurfürstendamm, Berlin

2001/02

Mord auf Rezept (Link/Levinson)

Rolle: Dr. Flemming – Regie: René Heinersdorff
Kleine Komödie am Max II, München; Theater am Kurfürstendamm, Berlin

2001

Der Snob (Sternheim)

Rolle: Titelrolle – Regie: Ingo Waszerka
Westfälisches Landestheater

2000/01

Chicago (Kander/Ebb)

Rolle: Amos Hart – Regie: Scott Faris
Theater des Westens, Berlin

1998

The Black Rider (Wilson, Burroughs, Waits)

Rolle: Teufel – Regie: Ingo Waszerka
Renaissance Theater, Berlin; Burgfestspiele Bad Hersfeld

Altweibersommer (Richter)

Rolle: n.b. – Regie: Detlev Altenbeck
Volkstheater München

1996

Der Ansager einer Stripteasenummer gibt nicht auf (UA, Bodo Kirchhoff)

Rolle: Einpersonenstück – Regie: Detlev Altenbeck
Düsseldorfer Schauspielhaus

Das Kryptogramm (Marnett)

Rolle: n.b. – Regie: Detlev Altenbeck
Düsseldorfer Schauspielhaus

Diesen Abend können Sie bei uns buchen.

Du kannst nicht immer 60 sein

Auch ein disco-Ilja wird mal 60. Warum sollten Sie seinen Ratgeber lesen? Weil er keiner ist! Dafür aber ist Ilja Richter immer amüsant in seiner Ratlosigkeit als ehemaliger Showmaster, alter Vater oder Liebhaber. Bietet dieses Buch Lebens- hilfen? Durchaus. Nicht soziologisch – dafür sozial (im Umgang mit Jung und Alt.) Nicht psychologisierend – aber lebensnah. Nicht historisierend – dennoch voller Daten, Fakten, Zitate. Voller Gedanken berühmter Menschen, oder aus der Feder des Autors – einem Mann, der ja kein unbeschriebenes Blatt mehr ist. Blättern Sie! – In keinem Witze- und Anekdoten-Buch, aber in einem schillernden 60 Jahre währenden Leben.

Du kannst nicht immer 60 sein… – aber jeder kann weit darüber hinaus komische Momente des Lebens erkennen und darüber lächeln. Ilja Richter tut ́s!